PiMame aka PiPlay Arcade mit dem Raspberry Pi 2!!!

Hey Leute, der Raspberry Pi 2 eröffnet mir ganz neue Möglichkeiten, endlich mein Projekt “Retro Arcade” Wirklichkeit werden zu lassen. Wer erinnert sich nicht an die alten Klassiker in der Spielhalle, wie bspw. Street Fighter, Pac Man, Puzzle Bobble oder Mega Man. In diesem Zuge kommen auch gleich wieder Erinnerungen an meinen alten Commodore C64 […]

Read More »

Raspberry Pi 2 – Modell B Quadcore 900Mhz 1GB RAM

Der neue Raspberry Pi ist da. Nach dem Modell B ist nun der Raspberry Pi 2 Modell B erhältlich. Natürlich hab ich meinen gleich heute bestellt. Von den Hardware Spezifikationen her ist es ein echtes Meisterwerk: A 900MHz quad-core ARM Cortex-A7 CPU (~6x so schnell wie das B-Modell) 1GB LPDDR2 SDRAM (2x so viel Arbeitsspeicher) […]

Read More »

Raspberry Pi und XBMC mit Touchscreen Support

Hier der aktuelle Zwischenstand. Die Verwendung von Raspbian Wheezy für den Touchscreen Computer hat sich als eine eher schlechte Wahl herausgestellt. Ich habe inzwischen Xbian ausprobiert und fand es super geeignet für meine Zwecke. Den Touchscreen unter XBian zu installieren hat sich allerdings als ziemlich schwierig herausgestellt. Glücklicherweise bin ich nicht der Einzige mit solchen […]

Read More »

Hey Leute,

der Raspberry Pi 2 eröffnet mir ganz neue Möglichkeiten, endlich mein Projekt “Retro Arcade” Wirklichkeit werden zu lassen. Wer erinnert sich nicht an die alten Klassiker in der Spielhalle, wie bspw. Street Fighter, Pac Man, Puzzle Bobble oder Mega Man. In diesem Zuge kommen auch gleich wieder Erinnerungen an meinen alten Commodore C64 oder auch den Amiga, Atari und das Sega Master System hoch. Read more »

Der neue Raspberry Pi ist da. Nach dem Modell B ist nun der Raspberry Pi 2 Modell B erhältlich. Natürlich hab ich meinen gleich heute bestellt. Von den Hardware Spezifikationen her ist es ein echtes Meisterwerk:

  • A 900MHz quad-core ARM Cortex-A7 CPU (~6x so schnell wie das B-Modell)
  • 1GB LPDDR2 SDRAM (2x so viel Arbeitsspeicher)
  • Komplett kompatibel mit dem Raspberry Pi 1
  • Das absolute Highlight ist aber der Preis. Er kostet mit sinen 35€ genauso viel wie sein Vorgänger.

Read more »

HTC Desire mit KitKat

By Roboman, Februar 24th, 2014,in Android
Schlagwörter: , , , ,
| No Comments »

Hallo,

heute mal wieder mein HTC rausgheolt, da mein IPhone am Donnerstag den berühmten Spider Screen bekommen hat, nachdem es mir auf die Fliesen mit dem Display voran gefallen ist :-(.

Hab mir bei Evervolv die neueste Version für das Handy runtergeladen und mit dem Bootloader einfach installiert, wie in meinem vorigen Blogpost bereits beschrieben. Hat alles wunderbar geklappt und nu hab ich KitKat laufen.

Das Gehäuse ist fertig :-). Endlich sind alle Teile gestrichen und zusammengebaut. Es hat am Ende doch länger gedauert als gedacht, aber es soll ja auch gut werden. Im Folgenden möchte ich euch beschreiben, was ich getan habe und möglichst Schritt für Schritt erklären, wie ihr das nachbauen könnt.

Das Ergebnis schonmal hier:


Wie also baut ihr euch dieses Gehäuse?

Read more »

Hier der aktuelle Zwischenstand.

Die Verwendung von Raspbian Wheezy für den Touchscreen Computer hat sich als eine eher schlechte Wahl herausgestellt. Ich habe inzwischen Xbian ausprobiert und fand es super geeignet für meine Zwecke. Den Touchscreen unter XBian zu installieren hat sich allerdings als ziemlich schwierig herausgestellt. Glücklicherweise bin ich nicht der Einzige mit solchen Problemen und ich fand prompt Hilfe im XBian Forum.

Hier hat Markamc sein Image hochgeladen mit Patches für XBian. Dieses habe ich auf die SD Karte gespielt. Leider blieb mein Touchscreen unerkannt. Das konnte ich testen, indem ich das Programm “evtest” aufgerufen habe. Hier sollte der Touchscreen Read more »

Heute habe ich ein absolut spannendes Thema für euch. Wir bauen uns einen Touchscreen PC mit einem Raspberry Pi. Das gesamte Projekt kostet am Ende ~100€ und bietet viele Möglichkeiten. Sicher, es gibt inzwischen Tablets, mit denen man genau das Selbe tun kann, was wir hier tun werden, aber wenn man sich einfach immer nur alles kauft, wo bleibt denn da der Spaß :-)…

Ich teile dieses Tutorial mal in mehrere Schritte. Teil 1 beschäftigt sich mit der reinen Technik. Das heisst, ich stelle euch Read more »

Mein Robo mit Webcam hat ja inzwischen schon funktioniert, aber irgendwie auch nicht, wenn man ständig irgendwo gegenfährt, weil das Bild ne Sekunde hinterherhängt.

Deshalb mal hier jetzt das Update und damit es nicht zu langweilig wird, auch gleich mal mit ein paar Fotos :-).

Geht den Artikel zuvor einfach in genau der Reihenfolge durch und wenn alles so ruckelig läuft, dann macht hier weiter!

Wir benötigen für den Webcam Stream eine bessere Software, die unser Bild in Echtzeit übertragen kann. Dazu habe ich auf den Kommentar von johnktoo Read more »

Ich hab mal mein altes HTC Desire rausgeholt, welches mit Android 2.2.2 nun wirklich nicht mehr UpToDate ist.

Also nichts wie ran da. Ein wenig im Internet gesucht und schon das passende ROM für mein HTC Desire gefunden. Ice Cream Sandwich wir kommen :-). Das ZIP File noch schnell auf die SD Karte des Handys kopiert und es kann losgehen.

Es war recht einfach, wenn man folgende Dinge parat hat:

  • 1 Linux Rechner – KEINE VM!
  • Revolutionary Software
  • Passendes ROM
  • USB Kabel zur Verbindung mit dem Rechner
  • 1 HTC Desire Handy

Wichtig ist, dass der Bootloader als erstes entsperrt wird, da man sonst Read more »

Heute gibt es eine kleine Gute-Nacht Geschichte von mir :-).

Es war einmal vor langer Zeit, als sich, hmm… nennen wir ihn Mr. Roboto, vorstellte, wie es wohl sein wird, wenn er eines Tages einen eigenen kleinen WiFi Webcam Roboter haben würde, den er von überall auf der Welt in seiner Wohnung steuern könnte.

Er versuchte sich in vielen Disziplinen, wie dem Löten, dem Programmieren und der Elektrotechnik, um seinem Traum ein wenig näher zu kommen. Viele kleine Erfolge, wie bspw. das erste Mal einen Roboter über Bluetooth zu steuern, oder aber Infrarot und Ultraschallsensoren trieben ihn ständig an, sein Projekt weiter zu verfolgen.

Nun nach so langer Zeit ist es endlich vollbracht. Nach MEZ 16.00 Uhr am Sonntag, den 11.11.2012, fuhr der Roboter das erste Mal, per WLAN gesteuert und mit Webcam ausgerüstet, durch die Read more »

So ein Roboter, der die ganze Zeit nen Ethernet Kabel hinten dranhängen hat, sieht echt scheisse aus :-). Deshalb hab ich heute mal meinen Netgear N150 WLAN USB Stick zum Laufen gebracht. Schön ist, dass der USB Stick wirklich sehr klein ist und alle möglichen Standards wie WEP, WPA, WPA2 mitbringt. Das Ganze war am Ende ziemlich unspektakulär und einfach, da die Treiber für diesen WLAN USB Stick bereits von Hause aus beim Raspberry Pi vorhanden sind.

Trotzdem aber kurz mal hier niedergeschrieben, denn so kann wirklich jeder diesen USB WLAN Stick einrichten:

1. WLAN Stick rein und mal geschaut, ob alles erkannt wird

sudo lsusb

Als Rückgabe sollte folgende Zeile mit erscheinen:

Bus 001 Device [xxx]: ID 0846:9041 Netgear, Inc. WNA1000M 802.11bgn [Realtek RTL8188CUS]

Read more »